Neu bei CryptoTax: EtherDelta und Coinbase Pro Import, Affiliate Programm, INATBA Gründung und Anhörung beim Bundestag
News

Neu bei CryptoTax: EtherDelta und Coinbase Pro Import, Affiliate Programm, INATBA Gründung und Anhörung beim Bundestag

Liebe Community,

wir freuen uns euch über folgende Themen informieren zu dürfen:

  • Neue Importschnittstellen zu Coinbase Pro und dezentralen Handelsplätzen (DEX)
  • Launch des CryptoTax Affiliate Programms
  • Gründung der International Association for Trusted Blockchain Applications (INATBA)
  • CryptoTax CEO Klaus Himmer als Sachverständiger bei der öffentlichen Anhörung des Deutschen Bundestags zur Blockchain Technologie

EtherDelta und Coinbase Pro Import

Ab sofort ist es möglich die Transaktionshistorie von EtherDelta und weiteren dezentralen Börsen zu importieren. Neben EtherDelta werden folgende dezentrale Börsen unterstützt: ForkDelta, 0x Protocol, AirSwap, Decentrex, EnclavesDex, ETHEN, ETHEX, Kyber Network, OasisDex (Eth2Dai) und Token Store.

Außerdem gibt es nun auch eine direkte Importmöglichkeit von Coinbase Pro.

CryptoTax weiterempfehlen

Empfehle CryptoTax deinen Freunden, Bekannten oder in deiner Community weiter. Für jeden neuen Kunden erhältst du 20 % des ersten Produktkaufs. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Gründung der International Association for Trusted Blockchain Applications (INATBA)

CryptoTax freut sich als Gründungsmitglieder der International Association of Trusted Blockchain Applications (INATBA) die Adoption der Blockchain-Technologie in Europa voranzutreiben. INATBA wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission am 6. März 2019 in Brüssel gegründet, um ein gemeinsames Vorgehen bei der Blockchain-Technologie zu entwickeln und bringt Industrie, Start-ups, politische Entscheidungsträger, Regulierungsbehörden und die Zivilgesellschaft zusammen. Mehr dazu gibt es hier.

CryptoTax im Bundestag

Am 11. März war unser CEO Klaus Himmer als Teil der Bundesblock Delegation bei der öffentlichen Anhörung zum Thema „Zukunftsfähige Rahmenbedingungen für die Distributed-Ledger-Technologie im Finanzmarkt schaffen“ beim Deutschen Bundestag als Sachverständiger berufen, um offene steuerliche Rechtsfragen mit den Abgeordneten des Finanzausschusses zu diskutieren.
Die offizielle Stellungnahme des Blockchain Bundesverband e.V. findet ihr hier.