DeFi CryptoTax Guide: Swaps, Liquidity Pools und Yield Farming

Was ist DeFi und wie wird es besteuert?

Decentralized Finance (DeFi) ist zu einer der heißesten Anwendungen der Blockchain-Technologie geworden. Wenn 2017 das Jahr der ICOs war, ist 2020 das DeFi-Jahr.

Was ist DeFi? Decentralized Finance führt die ursprüngliche Idee von Bitcoin einen Schritt weiter. Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit hat Bitcoin eine dezentralisierte digitale Währung ermöglicht, bei der Zahlungen bzw. Werttransfers ohne Vermittler, d.h. ohne Banken und andere Finanzinstitute, durchgeführt werden können. Wenn man diese Idee auf den weiteren Finanzbereich anwendet, wie z.B. Kreditvergabe, Kreditaufnahme, Börsen, Derivate und sogar Versicherungen, erhält man Decentralized Finance. 

Im Idealfall sollte DeFi die stärksten Züge des Bitcoin annehmen, wie z.B. uneingeschränkte Zugänglichkeit und Zensurresistenz. Letztendlich würde das bedeuten, dass jeder an DeFi teilnehmen kann. Man braucht niemanden um Erlaubnis zu bitten, und niemand kann einen daran hindern, mit anderen Transaktionen zu tätigen.

Die uneingeschränkte Zugänglichkeit bezieht sich nicht nur auf jede Person auf dieser Erde, sondern auch Maschinen bzw Programmcode (Smart Contracts), die ihrerseits ohne den Vermittler mit anderem Code interagieren können. Dies kann zu komplexen Konstellationen führen, in denen Smart Contracts auf verschiedenen Plattformen automatisch miteinander interagieren, d.h. programmierbare Aktionen über die Protokolle hinweg ermöglichen, wie wir es beim Yield Farming sehen.

Im Besonderen haben sich verschiedene Defi-Protokolle entwickelt, wie Uniswap, Curve, Sushiswap, Synthetix und viele andere. Die meisten von ihnen basieren auf der Ethereum-Blockchain, welche auch die Blockchain war, die der ICO-Welle 2017 zugrunde lag. Es gibt einige alternative Blockchains, die versuchen, ein Stück vom DeFi-Kuchen von Ethereum abzubekommen, wie EOS, Tron and Kava (auf der Cosmos-Blockchain), aber keine von ihnen ist bisher auch nur annähernd an das gute “alte” Ethereum herangekommen.

DeFi hat auch einen rasanten Anstieg von DeFi-Coins ausgelöst, die meistens zur Governance eines DeFi-Protokolls dienen oder einen spezifischen Nutzen wie Stablecoins erfüllen.

Die Top DeFi-Coins nach Marktkapitalisierung sind unter anderem Wrapped Bitcoin (WBTC), Dai (DAI), Uniswap (UNI), Aave (AAVE), yearn.finance (YFI), Maker (MKR), Synthetix (SNX) und Compound (COMP). 

Ein herausragendes Ereignis war der Airdrop des Uniswap-Tokens am 18. September 2020 in Höhe von mindestens 400 Uniswap-Token (im Wert von knapp EUR 2.000), an jede Wallet, die mit dem Uniswap-Smart-Contract interagierte. Die steuerliche Aspekte des Uniswap-Airdrops wurden in in diesem Artikel erörtert.

 

DeFi und Steuern

Jetzt, wo die Werte in der Milliardenhöhe in den DeFi-Smart-Contracts gelockt sind, fragen sich viele Nutzer über die steuerliche Auswirkungen. Wie werden meine DeFi-Aktivitäten besteuert? Wie werden Liquiditätspools besteuert? Wie werden die Steuern berechnet, wenn ich über verschiedene Protokolle hinweg Yield Farming betreibe?

Dies sind Fragen, die uns bei CryptoTax auch persönlich bewegen, und wir möchten etwas Licht in den Dschungel der DeFi-Steuern bringen und deinen Schmerz bei der Berechnung von DeFi-Steuern lindern.

Wir haben bereits in unserem ersten DeFi-Blog über die Steuerimplikationen beim DeFI Lending and Borrowing berichtet. Im Folgenden werden wir einen Blick auf die steuerliche Behandlung von DeFi-Swaps, Liquiditätspools und Yield Farming in Deutschland werfen.

Wir werden unseren Benutzern auch helfen zu verstehen, wie DeFi-Transaktionen in die CryptoTax-Anwendung importiert und rechtssicher berücksichtigt werden. Konkret werden wir mit den folgenden Beispielen arbeiten:

  1. Ein Swap auf einer dezentralen Börse wie Uniswap
  2. Liquiditätspools an einer dezentralisierten Börse wie Uniswap
  3. Yield Farming am Beispiel von “Max $Comp Rewards” auf InstaDAPP

 

Swap auf einer dezentralisierten Börse wie Uniswap

Token-Swap stellt eigentlich einfach einen Tausch einer Kryptowährung oder eines Tokens wie des ETH gegen ein anderes Token wie das DAI auf einer dezentralen Plattform. Daher werden Swaps steuerlich genauso behandelt werden wie ein Trade.

 

Beispiel: Swap von 0.09 ETH für 36.0167 USDT auf Uniswap

https://etherscan.io/tx/0xcbaeaad98961698a103c01f1bc1eee26acb645d641dc72a4ccbff2b08ce762c4/

Steuerliche Behandlung

Gleich wie das Trading von 0.09 ETH gegen 36.0167 USDT, also entspricht es einem steuerpflichtigen Verkauf von ETH.

Tracking in CryptoTax

  1. Gehe zum Ethereum Wallet Import und trage deine Wallet Adresse ein, die du auf Uniswap verwendest. In diesem Fall ist es die 0xed007a4535457079fd886ab3f34d8bf508bc100b
  2. In wenigen Sekunden wirst du folgende Trade-Transaktion in deinem CryptoTax dashboard sehen: 

Ein: 36.01670100 USDT

Aus: 0.09000000 ETH

Fee: 0.00456348 ETH

  1. Fertig, du kannst jetzt deinen Report generieren!

Anmerkung: wenn du diese Transaktion auf Etherscan im Detail anschaust, wirst du feststellen, dass Uniswap smart contract ETH in USDT in zwei Schritten tauscht. Zuerst wird ETH in WETH und dann WETH in USDT getauscht. Da es keinen Zufluss des WETH in deine Wallet gibt, vertreten wir den Ansatz, dass es steuerlich einem direkten Handel zwischen ETH und USDT entspricht.

 

Liquidity Pools

Mit Liquiditätspools kann jeder am automatisierten Market Making einer dezentralen Börse wie Uniswap, Curve oder Aave teilnehmen, indem er Token-Paaren Liquidität zur Verfügung stellt. Beispielsweise kann man dem USDC-ETH-Paar auf Uniswap Liquidität hinzufügen und damit einen Anteil an diesem Liquiditätspool erhalten. Als Belohnung bekommt man einen Anspruch auf den entsprechenden Anteil an allen Gebühren, die durch diesen Pool verdient werden.

Wenn man einem Pool Liquidität hinzufügt, erhält man einen speziellen Liquiditätspool-Token (LP-Token). Bei Uniswap V2 handelt es sich um einen Uniswap V2-Token (UNI-V2). Aus steuerlicher Sicht entspricht dies einer steuerpflichtigen Veräußerung der beiden Token, die dem Pool hinzugefügt wurden.

Wenn man Liquidität aus dem Pool entfernt, tauscht man den Liquiditätspool-Token gegen die beiden Token, die zuvor im Pool waren. Aus steuerlicher Sicht handelt es sich daher um einen steuerpflichtigen Verkauf des LP-Tokens.

 

Beispiel: Hinzufügen des DAI-USDC Paars (102.74 DAI und 103.80 USDC) zum DAI-USDC Liquidity Pool

https://etherscan.io/tx/0x9010d9dece562cea96f7bea9d9ecee3492575bb2487f34098c01e361ad77c03b/

In diesem Beispiel bekommt man 0.000097824762297145 Uniswap V2 Token für das Hinzufügen der DAI-USDC Liquidität zum Pool.

Steuerliche Behandlung

Das Hinzufügen der Token zum Liquidity Pool wird steuerlich wie Verkauf von des Paars (102.74 DAI und 103.80 USDC) gegen den LP-Token (0.000097824762297145 Uniswap V2 Token) behandelt. Da die LP-Token nicht auf Börsen gelistet werden, kann der Verkaufserlös dieser Transaktion durch die Marktbewertung des DAI-USDC Paars erfolgen. Auf die gleiche Art und Weise werden die Anschaffungskosten für den LP-Token ermittelt.  

Tracking in CryptoTax

  1. Gehe zum Ethereum Wallet Import und trage deine Wallet Adresse ein, die du auf Uniswap verwendest. In diesem Beispiel ist es die 0xd29f0e7e717b62dc3e65be2241840e3bec7b867d
  2. In wenigen Sekunden findest du zwei Auszahlungstransaktionen für das Paar (DAI und USDC) und eine Einzahlungstransaktion (LP-Token) im CryptoTax Dashboard. In diesem Fall wird der LP-Token als G (0xae461ca6 …) angezeigt.
  3. Klassifiziere jede Auszahlungstransaktion des Paars (DAI und USDC) als “OTC-Verkauf” zum Marktwert.
  4. Klassifiziere die LP-Token-Einzahlungstransaktion als “OTC-Kauf” und gib den EUR Wert ein. Dazu musst du die Marktwerte der beiden Auszahlungstransaktionen addieren. Du kannst die entsprechenden Marktwerte auch in CryptoTax finden, wenn den Steuerreport erstellst, oder du rechnest ihn manuell nach. 
  5. Fertig, du kannst jetzt deinen Report generieren!

 

Anmerkungen:

  • Wir verbessern kontinuierlich die CryptoTax Applikation, um so viel Automatisierung wie möglich zu ermöglichen. Bis es so weit ist, kannst du deine LP-Aktivitäten durch die manuelle Anpassungen wie oben beschrieben abbilden.
  • Manchmal siehst du zwei gleiche ETH-Gebührenbeträge für die beiden Auszahlungen. Im obigen Beispiel musst du die Gebührenbeträge aus den Auszahlungen löschen und den Betrag zur Einzahlung hinzufügen. In diesem Fall musst du die Gebühr von 0,00605559 ETH aus den Auszahlungen von DAI und USDC löschen und die Gebühr von 0,00605559 ETH zur Einzahlung des LP-Tokens hinzufügen.
  • Wenn du ein Paar, das ETH enthält, zu einem Liquiditätspool hinzufügst, wird CryptoTax derzeit den Zufluss des LP-Token und den Abfluss der ETH in einer Trade-Transaktion importieren. Dies muss korrigiert werden, da man tatsächlich den LP-Token gegen ein Paar tauscht, das die ETH enthält und nicht nur gegen den ETH-Betrag. Daher muss man stattdessen eine LP-Token Einzahlung und eine ETH-Auszahlung anlegen. Danach kann man wie oben beschrieben vorgehen.
  • Manchmal wird eine zusätzliche ETH-Einzahlung angezeigt. Das sind die aus dem Smart Contract übrig gebliebene ETH, die dir nach Abschluss der Transaktionen erstattet werden. Du kannst diese Transaktion unverändert lassen. 

 

Yield Farming

Yield Farming oder Liquidity Mining ist ein weiterentwickeltes Konzept der Ertragsmaximierung durch die Nutzung der Smart Contracts. Es versucht im Wesentlichen, verschiedene DeFi-Vorgänge wie Borrowing, Lending und Rewards von Governance-Token über verschiedene DeFi-Protokolle hinweg zu kombinieren, um eine maximale Rendite zu erzielen. Es wird stark durch das Aufkommen von DeFI-Governance-Token angeheizt, die die Nutzer zur Nutzung ihrer Plattform anregen, indem sie mit den Governance-Token belohnt werden. Da nun jeder an DeFi teilnehmen kann, warum sollte man nicht einen Algorithmus nicht automatisch auf verschiedenen Plattformen teilnehmen lassen, um den Ertrag zu maximieren? Wie man sich vorstellen kann, bringt dies zusätzliche Komplexität mit, da mehrere Smart Contracts auf verschiedenen Plattformen ausgeführt werden. Auch aus steuerlicher Sicht muss jeder Schritt einzeln evaluiert werden, um die steuerliche Behandlung zu ermitteln. In den meisten Fällen lässt sich jedoch das komplexe Thema des Yield Farming in einfache Schritte mit der bekannten steuerlichen Behandlung wie Borrowing, Lending, Swaps, Liquidity providing und Rewards aufbrechen.

Yield Farming gewann mit dem Aufkommen des COMP Token von Compound Finance stark an Bedeutung. Wir werden eine steuerliche Behandlung von Yield Farming am Beispiel des “Maximize COMP mining” auf InstaDApp zeigen. Ein ähnlicher Ansatz kann auch für andere Yield Farming / Liquidity Mining-Aktivitäten verwendet werden.

 

Beispiel: InstaDApp maximize COMP mining mit 900 DAI und 1.800 USDC

In diesem Beispiel wird InstaDapp mehrere Smart Contracts ausführen:

  • Borrowing von 1.800 USDC auf Compound, nachdem 900 DAI als Sicherheit hinterlegt wurden
  • Swap von 1.800 USDC für 1.788 DAI auf Curve.fi 
  • Reward von 0.00000271 COMP für das Bereitstellen von DAI auf Compound (noch nicht beansprucht)
  • Swap von 1.788 DAI für 86,734 cDAI auf Compound. 

Steuerliche Behandlung

In diesem Beispiel müssen wir verschiedene Transaktionen voneinander trennen und einen Blick auf die steuerliche Behandlung jeder einzelnen werfen: 

  • Der Zufluss von 1.800 USDC aus Borrowing hat an sich keine steuerlichen Auswirkungen. Eine detaillierte Beschreibung der steuerlichen Behandlung von DeFi-Kreditgeschäften wie Borrowing haben wir in diesem Beitrag vorgestellt.
  • Der Swap von USDC gegen DAI wird genauso behandelt wie der Handel von USDC gegen DAI, d.h. es handelt sich um ein steuerpflichtiges Ereignis, bei dem Kapitalgewinne oder -verluste aus dem Verkauf von USDC realisiert werden.
  • Da die COMP-Belohnung noch nicht beansprucht wurde und somit noch kein Zufluß der COMP erfolgte, handelt es sich kein steuerpflichtiges Ereignis. Dies ist ähnlich wie bei den Staking Rewards, bei denen die Steuerpflicht erst zum Zeitpunkt des Zuflusses entsteht.
  • Der Swap von DAI gegen cDAI ist wiederum als Tausch zu behandeln, d.h. DAI werden  gegen cDAI verkauft und dementsprechend wird ein Kapitalgewinn/-verlust realisiert.

Tracking in CryptoTax

  1. Gehe zum Ethereum Wallet Import und trage deine Adressen ein, die du fürs Yield Farming verwendest. In diesem Beispiel ist es Contract-Adresse von einem InstaDapp Account (InstaAccount)
  2. Der Zufluss von den geliehenen Tokens hat keine steuerlichen Auswirkungen, hier musst du nichts machen. 
  3. Die Swaps werden von CryptoTax als separate Ein- und Auszahlungstransaktionen importiert. Damit sie steuerlich richtig berücksichtigt werden, muß die Einzalung mit der Auszahlung verlinkt werden. Du kannst es machen indem du die Einzahlung als “OTC-Kauf” klassifizierst und die entsprechende Auszahlung auswählst:  
    • Klicke auf die drei Punkte auf der rechten Seite von der Einzahlung und wähle “Klassifizierung” 
    • In den Einzahlungsdetails wähle “OTC Kauf” aus
    • Deaktiviere das Häkchen bei “Market value”.
    • Klicke auf “Mit Auszahlungen verlinken”.
    • Wähle die entsprechende Auszahlung.
    • Klicke auf “Speichern”.

Sowohl die Einzahlung als auch die Auszahlung werden nun in der der Spalte “Klassifizierung” im Dashboard als “OTC Kauf” markiert.

In diesem Beispiel muss dies zweimal gemacht werden, ein mal für die Verlinkung vom USDC/DAI Swap und einmal für den DAI/cDAI Swap.

Fertig, du kannst jetzt deinen Report generieren!

 

Anmerkung: In diesem Yield Farming Beispiel fällt auch eine ETH Gebühr für alle Transaktionen ein, da es um einen Smart Contract handelt, der wiederum andere Smart Contracts triggert. Da es ziemlich schwierig ist diese Gebühr auf die einzelnen Transaktionen aufzuteilen, kann man als praktikable Lösung diese Gebühr einer der Transaktionen in voller Höhe zuweisen. Zum Beispiel kann man die Gebühr bei dem USDC/DAI Swap belassen und sie bei den anderen Transaktionen löschen.

 

Wir hoffen, dass dieser Artikel behilflich war die steuerliche Behandlung von DeFi zu verstehen. CryptoTax ist bestrebt, die Unterstützung für DeFi fortzusetzen und es dir noch einfacher zu machen, deine Steuern auf DeFi zu berechnen und die Steuererklärung auf Kryptowährungen rechtssicher zu machen.

 

Wir werden uns freuen, dich als CryptoTax Nutzer begrüßen zu dürfen, unsere Applikation kannst du auch kostenlos testen!

 

Haftungsausschluss: Die in diesem Blog-Post bereitgestellten Informationen dienen nur zu allgemeinen Informationszwecken. Die Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Genauigkeit. Für detaillierte Informationen über Regulierungen dem legalen Status von Kryptowährungen empfehlen wir, sich an einen zugelassenen Rechtsberater im jeweiligen Land zu wenden.

Anmelden und sofort starten

Mit der Registrierung stimmst du den AGBs und der Datenschutzerklärung zu.

Wir haben dir eine E-Mail geschickt.

Bitte bestätige deine E-Mail Adresse, indem du auf den Link in der E-Mail klickst.