Generischer Import über CSV oder Excel Template

Voraussichtliche Lesezeit: 2 min

Deine Börse oder Wallet ist noch nicht angebunden oder du willst mehrere Accounts gleichzeitig importieren? Dann nutze den manuellen Import, welchen du am unteren Ende des Datenimport-Bereichs findest. Außerdem kannst du Trades auch manuell im Trades-Bereich der Plattform ergänzen und bearbeiten. Mehr Informationen darüber findest du hier.

 

Manueller Import von Börsen und Wallets

Für alle Börsen und Wallets, für welche noch keine direkte Integration besteht, dient der manuelle Import. Außerdem kannst über diesen mehrere Börsen und Wallet Accounts gleichzeitig importieren.

Lade dir hierzu das CSV oder Excel Template herunter. Zur besseren Übersicht haben wir dir in diesen bereits für jeden Transaktionstypen ein Beispiel angelegt. Bitte lösche diese vor dem Import des Files in unser System.

Folge anschließend der Anleitung auf der Website zum manuellen Import um deine Transaktionsdaten in unser Format zu bringen und in CryptoTax zu importieren. Die in unserem System verwendete Zeitzone ist die koordinierte Weltzeit (UTC).

Unsere Empfehlung ist, die Excel-Importdatei mit Microsoft Excel zu bearbeiten und die CSV-Datei mit einem Texteditor. Welche Programme von uns getestet wurden und funktionieren siehst du hier.

Tipp: Wenn du in Excel zunächst alle Daten einfügst, die du importieren möchtest, kannst du anschließend die Formatierung von unseren Beispieltransaktionen – bevor du diese löscht – mit der Excel Funktion “Format übertragen” auf deine eingefügten Daten anwenden.

Beispiel zum Eintragen der Fees:  Beim Import muss darauf geachtet werden, dass der Gebührenausweis (“Fees”) der richtigen Formatierung folgt, was anfänglich herausfordernd sein kann. Die nachfolgenden Darstellungen können hierbei behilflich sein:

Deposit (Einzahlung)

Hier dürfte es in der Regel keine Fees geben, da diese zumeist beim den Withdrawals anfallen; Liegen dennoch Fees vor, ist unter buy_amount der Gesamtbetrag (inkl. Fee) einzutragen. Die gezahlte Fee wird gesondert unter fee_amount ausgewiesen.

Withdrawal (Auszahlung) und Trade – Fee in der Währung des sell_assets

Hier wird unter sell_amount der Betrag exkl. Fee eintragen, da der Wert in fee_amount zusätzlich aus dem Account abfließt.

Trade – Fee in der Währung des buy_assets

Hier wird unter buy_amount der Gesamtbetrag (inkl. Fee) des eingehenden Assets eintragen. Die Fee wird gesondert unter fee_amount ausgewiesen. Der Gesamtbetrag fließt ein, der fee_amount aus, d.h. im Ergebnis gibt es einen Zuwachs im Account in Höhe des Nettobetrags.

Anleitung zum Eintragen von Hard Forks: Solltest du einen Hard Fork auf einem Wallet miterlebt haben, wird im Hard Fork Zeitpunkt eine “Kopie” des ursprünglichen Wallets erstellt, d.h. alle alten Transaktionen werden für das neue – aus dem Fork entstehende Asset – ebenfalls kopiert. Vor dem Import ist es daher wichtig, dass du alle vor dem Hard Fork stattgefundenen Transaktionen für das neue Asset löschst und durch eine Einzahlung in Höhe der insgesamt durch den Fork erhaltenen Coins ersetzt. Der Einzahlungszeitpunkt sollte dabei nach dem Hard Fork Zeitpunkt aber vor der ersten Transaktion mit den neuen Asset gesetzt werden. Außerdem ist zu beachten, dass sich das Ursprungs- und Fork-Asset im selben Account befinden müssen.

Beispiel zum Eintragen von Hard Forks – BCH Fork am 01.08.2017:

Datenexport BTC Wallet

01.05.2017 Einzahlung 1 BTC

05.06.2017 Auszahlung 0,8 BTC

05.09.2017 Auszahlung 0,1 BTC

Datenexport BCH Wallet

01.05.2017 Einzahlung 1 BCH

05.06.2017 Auszahlung 0,8 BCH

07.08.2017 Einzahlung 3 BCH

Nun müssen die o.g. Änderungen vorgenommen werden:

Datenexport BTC Wallet

01.05.2017 Einzahlung 1 BTC

05.06.2017 Auszahlung 0,8 BTC

05.09.2017 Auszahlung 0,1 BTC

Datenexport BCH Wallet

02.08.2017 Einzahlung 0,2 BCH

07.08.2017 Einzahlung 3 BCH

Sowohl die Exportdaten des BTC als auch des BCH Wallets müssen in einem Account importiert werden: z.B. “BTC / BCH Wallet”. Nach dem Upload, kann die Einzahlung vom 02.08.2017 als Hard Fork klassifiziert werden.

Daten durch den manuellen Import klassifizieren

Normalerweise kannst du deine Daten im Klassifizierungsbereich konkretisieren, d.h. Hard Forks, Accountübertragungen, OTC Trades, Staking, Mining, Masternodes und mehr eintragen. Da dies bei größeren Mengen von kleinen Transaktionen z.B. beim Mining, Staking oder dem Betrieb von Masternodes schnell aufwendig wird, bieten wir dir bereits im manuellen Import die Möglichkeit Einzahlungen zu klassifizieren. Hierbei sind lediglich Klassifizierungen möglich, die nur einen Account betreffen, also keine Verlinkung von Ein- und Auszahlungen erfordern oder weitere Eingaben wie bei Hard Forks oder OTC Trades. Trage hierfür – wie in der Anleitung auf der manuellen Import Seite aufgezeigt – die Klassifizierung in die hierfür vorgesehene Spalte ein.

War dieser Artikel hilfreich?
Nein 0
Ansichten: 36

Anmelden und sofort starten

Mit der Registrierung stimmst du den AGBs und der Datenschutzerklärung zu.

Anmelden und sofort starten

Mit der Registrierung stimmst du den AGBs und der Datenschutzerklärung zu.

Wir haben dir eine E-Mail geschickt.

Bitte bestätige deine E-Mail Adresse, indem du auf den Link in der E-Mail klickst.