CryptoTax nutzt ITINs zur Identifizierung von kryptografischen Tokens in Steuerreports
Pressemitteilung

CryptoTax nutzt ITINs zur Identifizierung von kryptografischen Tokens in Steuerreports

  • International Token Identification Number (ITIN) dient CryptoTax als Standard zur eindeutigen Identifizierung von Tokens
  • International Token Standardization Association (ITSA) e.V. erweitert Identifizierung für kryptografische Tokens auf über 3.900

CryptoTax, Gründungsmitglied der International Token Standardization Association (ITSA) e.V., bietet seinen Kunden Hilfe bei der Besteuerung von Crypto Assets. Die korrekte Darstellung der zu versteuernden Erträge durch Handel mit kryptografischen Tokens ist kompliziert, da jede Transaktion mit dem zeitlich zutreffenden Handelskurs erfasst werden muss. Darüber hinaus erschwerte bis heute die uneinheitliche Identifizierung der Tokens die Erfassung. Derzeit werden je nach Handelsplatz Kürzel oder Codes mit 3 bis 5 Buchstaben zur Identifikation der Tokens verwendet. Diese weichen jedoch teilweise je nach Handelsplatz voneinander ab. Zudem kann es hierbei zu Doppelungen der Kürzel oder auch einer Veränderung der Kürzel im Zeitverlauf kommen, was zu hohen operativen Risiken im Handel führt.

Um dieser Intransparenz und den damit verbundenen Risiken entgegen zu wirken, hat ITSA analog zu International Securities Identification Number (ISIN) die International Token Identification Number (ITIN) entwickelt. Die ITIN stellt einen offen zugänglicher Marktstandard für die eindeutige und sichere Identifikation von kryptografischen Tokens dar und weist jedem Token eine einzigartige achtstellige Identifizierungsnummer zu. Diese wird ergänzt durch die checksum, ein integrierter Kontrollmechanismus, der die korrekte Kommunikation der ITIN sicherstellt. Dadurch besteht die ITIN aus neun Stellen. CryptoTax wird für den eigenen Service die ITIN-Datenbank nutzen, die zuletzt auf 3.900 erfasste Tokens erweitert wurde.

Die standardisierte Identifikation von Tokens ist notwendig, um den Anforderungen von Finanzmarktteilnehmern, Behörden wie etwa Finanzämtern und institutionellen Investoren gerecht zu werden. Constantin Ketz, stellvertretender Vorsitzender von ITSA, bestätigt die Dringlichkeit dieser Entwicklung: „Für kryptografische Tokens – ganz gleich ob es sich um sogenannte Kryptowährungen, Utility Tokens oder aber Security Tokens handelt – ist es enorm wichtig, dass diese sicher identifiziert werden können. Erst so kann es zur Marktreife kommen, wodurch kryptografische Tokens sowohl für institutionelle Investoren aber auch die Industrie interessant werden.“ CryptoTax CEO Klaus Himmer ergänzt: „Für eine korrekte Abwicklung von Steuererklärungen ist es wünschenswert, dass sich ein Branchenstandard wie die ITIN etabliert, der von allen Marktteilnehmern genutzt wird.“

Ab Mai wird CryptoTax die ITIN nutzen, um Prozesse zu vereinfachen und ihren Kunden ein breiteres Spektrum an erfassten Tokens anzubieten.

Über ITSA

Die International Token Standardization Association (ITSA) e.V. ist ein nicht profitorientierter Verein deutschen Rechts, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Entwicklung und Umsetzung umfassender Marktstandards zur Identifizierung, Klassifizierung und Analyse von DLT- und Blockchain-basierten kryptografischen Tokens zu fördern. Als unabhängiger Branchenverband vereint die ITSA über 100 internationale assoziierte Gründungsmitglieder aus verschiedenen Anspruchsgruppen, darunter Branchenverbände, Banken, Börsen, Start-ups, Universitäten, Forschungsinstitute, Anwaltskanzleien, Steuerberater und andere Branchenvertreter. Um die Transparenz und Sicherheit auf den globalen Tokenmärkten zu erhöhen, entwickelt und implementiert ITSA derzeit die International Token Identification Number (ITIN) als Marktstandard für die Identifizierung kryptografischer Tokens, die International Token Classification (ITC) als Regelwerk für die Klassifizierung kryptografischer Tokens nach ihren inhärenten Eigenschaften und die International Token Database (TOKENBASE) als Standard für die qualitative und quantitative Analyse dieser Tokens. Neben diesen Projekten erleichtert ITSA den internen Gedankenaustausch in Arbeitsgruppen sowie den Aufbau von Länder- und Stadtchartern. Nach außen vertritt ITSA die Interessen seiner Mitglieder und fungiert als Sparringspartner für Standardisierungsgremien, Regulatoren und Regierungsbehörden.

Über CryptoTax

CryptoTax ist eine Marke der 21 Consulting GmbH. Ziel des Münchner Legal-Tech Start-Ups ist es, private und institutionelle Krypto-Investoren bei der Erfüllung ihrer steuerlichen Deklarationsverpflichtungen zu unterstützen. Hierfür werden Tax Reporting Lösungen im B2C und B2B Segment angeboten. Private Investoren werden an die Hand genommen und können ihre Steuerunterlagen automatisiert über die Webapplikation www.cryptotax.io erstellen. Krypto-Finanzdienstleister, die ihren Kunden länderspezifische Steuerreports anbieten möchten, können auf einen Outsourcing-Dienst zurückgreifen. Eine konstante Compliance mit dem aktuellen Rechtsstand wird durch eine Big 4 Zertifizierung sichergestellt.

 

Pressekontakte

International Token Standardization Association (ITSA) e.V.

Stefan Schmitt, Marketing & Communication Manager

Email: [email protected]

Website: https://www.itsa.global/

 

CryptoTax (21 Consulting GmbH)

Klaus Himmer, Gründer & Geschäftsführer

Email: [email protected]

Website: https://cryptotax.io/